Frauen im Garten

HERMANN MAHL - Pionier der Farbfotografie im Pustertal

Eröffnung der Ausstellung: 15.12.2017 um 19.00 Uhr

Ausstellungsdauer: 16.12.2017 – 28.01.2018

Öffnungszeiten: Di – Fr 15:00 – 18:00 Uhr & Sa – So, Feiertage 10:00 – 12:00 Uhr

Geschlossen: 24.12.2017

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit, schlüpfen Sie in die Rolle des aufmerksamen Beobachters, Besitzer der Mahl’schen Buchdruckerei, Herausgeber des Pusterthaler Boten und Ausschussmitglied des 1912 gegründeten Museumsvereins und sehen Sie Bruneck und Umgebung mit den Augen des weltoffenen und kunstinteressierten Brunecker Hobbyfotografen Hermann Mahl.

Weiterlesen …

Ragnvald Blix , Ein Genießer, 1913 © Ragnvald & Ida Blix’ Fond, Copenhagen, und Sammlung Seeber Sterzing

FingerZeiger - Politik, Frauen, Kunst, Lebensart: Karikaturen aus 150 Jahren

Vernissage: 14. Juli 2017, 19 Uhr

Sommeröffnungszeiten (15.07. - 31.08.2017): Di - Sa 10-12 Uhr & 15-18 Uhr

Öffnungszeiten: Di – Fr 15:00 – 18:00 Uhr & Sa - So 10:00 – 12:00 Uhr

Der Zeichenstift als Zeigefinger auf Gut und Böse, auf das Paradoxe, Widersprüchliche im Alltag, auf falschen Stolz, vorgetäuschten Biedersinn, getarnte Habgier. Der Zeigefinger zielt auf die Schmerzstellen der Gesellschaft, die sozialen Druckpunkte, er liefert Mächtige dem Spott aus. Die Karikaturisten sind Finger-Zeiger, also auch Denunzianten.

Weiterlesen …

Max Weiler, Gras, 1972, Eitempera auf Leinwand_Courtesy Galerie Elisabeth & Klaus Thoman Innsbruck/Wien

MAX WEILER

Eröffnung der Ausstellung: 21.04.2017 um 19.00 Uhr

Ausstellungsdauer: 22.04. – 02.07.2017

Öffnungszeiten: Di – Fr 15:00 – 18:00 Uhr & Sa – So, Feiertage 10:00 – 12:00 Uhr

Max Weiler, geboren 1910 in Absam bei Hall in Tirol, gestorben 2001 in Wien gilt als wichtigster Vertreter österreichischer Kunst seiner Generation. Seine Malerei ist ein eigenständiger Beitrag zur internationalen Moderne. Im Zentrum des Schaffens Weilers steht die Beobachtung der Natur. Der Kunsthistoriker Gottfried Böhm erkennt „das Geistige in der Natur“ als Formel und Zentrum im Werk Max Weilers: „Weilers Bilder handeln von der souveränen Macht der Natur, auf eine sinnliche und künstlerische Weise.“

Weiterlesen …